Endlich ist es soweit: Ich fahre nach Dresden zum Praxistag der Stoffwindelexperten. Nach vierwöchigem Onlinekurs findet heute das Treffen mit Stephanie und Thu statt.

Die Zeit ist wie im fluge vergangen und ich freue mich heute auf den Austausch und die wertvollen Erfahrungen der anderen Teilnehmer. Vier Wochen lang haben wir verschiedene Aufgaben bearbeitet.

Die erste Woche beschäftigten wir uns mit den verschiedenen Stoffwindelsystemen. AIO, AI2, AI3, Pocketwindeln oder nehm ich doch eine Höschenwindel für die Nacht? Viele Fragen kamen auf und konnten mit Hilfe von Listen und reichlich Gesprächsstoff im Forum dann doch beantwortet werden.

 

Die zweite Woche sahen wir uns die verschiedenen Falttechniken von Mullwindeln genauer an. Eine ist das “Dreieck mit Steg”, welche sehr einfach zu falten und gerade für Neugeborene und Frühchen optimal ist. Hierbei wird aus einem ganz einfachen Mulltuch eine Windel mit Saugkern. Als Nässeschutz kann eine Wollhose verwendet werden.

Die dritte Woche wurden wir in die verschiedenen Materialien der Stoffwindeln eingeführt. Ob Baumwolle, Hanf, Bambus, Wolle, Mikrofaser, PUL oder Mischgewebe, alles ist zu finden. Wir sahen uns Herstellungsverfahren, Saug- und Aufnahmefähigkeit der verschiedenen Materialien an und stellten sie gegenüber.

In der letzten Woche beschäftigten wir uns mit dem Verbrauch unserer Waschmaschine. Wieviel Wasser, Strom und Waschmittel wird bei einer Ladung Stoffwindeln benötigt? Wir sahen uns den Kostenvergleich Stoffwindeln v.s Wegwerfwindeln an. Mit all diesen Informationen und natürlich auch Fragen, machten wir uns auf den Weg nach Dresden.

Praxistag in Dresden
Die Sonne scheint und im Geburtshaus ist für uns schon alles vorbereitet. Stephanie und Thu warten schon mit ihren Windelbergen und ihrem geballten Wissen auf uns 😉

Unsere Vorstellungsrunde ist sehr nett, ich freue mich auf die Erfahrungen und das Wissen der anderen Teilnehmer. In lockerer Runde werden die verschiedenen Windeln begutachtet. Ob Milovia, Windelmanufaktur, TotsBots, Anavy, BumGenius, gDiapers, PetitLulu und viele anderen lassen mein Stoffwindelherz höher schlagen. Am liebsten würde ich sie gleich alle einpacken und mit nach Hause nehmen ;).

In kleinen Gruppen werden Windeln vorgestellt und deren Vor- und Nachteile angebracht. Die verschiedenen Fragen, die sich über die vier Wochen ergeben haben, werden beantwortet und wenn nötig ergänzt. Die umwelt-, ökologischen-, finanziellen- und emotionalen – Aspekte der Stoffwindeln werden in Gruppen erarbeitet und vorgetragen. Geprüft wurden wir am Ende des Tages von Stephanie und Thu und erhielten dann auch unser Zertifikat.

Liebe Grüße

Eure Sabrina

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.